per Internet

Latest Posts

Räucherpulver

spice bestellen

Zuhause ein Räucherritual durchführen ist zwar in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen, wird aber dennoch immer noch von einigen Anhängern gerne so gehandhabt. Denn viele Menschen wissen auch heute noch die positiven Aspekte einer rituellen Räucherung zu schätzen. Wer eine Räucherzeremonie in den eigenen vier Wänden durchführt, tut dies häufig, um zur inneren Ruhe zu finden, um sich besser zu zentrieren oder konzentrieren oder aber auch um neue Energie zu schöpfen.

Die Möglichkeiten zu Räuchern sind äußerst vielfältig.

Während die einen eher auf das ganz klassische Ritual schwören, welches mit Gefäß, Sand, Räucherwerk und Räucherkohle durchgeführt wird, machen es sich die anderen eher etwas leichter und verwenden beispielsweise statt Räucherwerk oder Räuchermischungen einfach Räucherstäbchen.

Zubehör, welches man zum Räuchern benötigt, findet man in großer Auswahl in speziellen Räucherwerk Shops. Hier gibt es genügend Auswahl an Räucherwerk, Räuchermischungen, Kräutermischungen für jeden Bedarf, für jeden Geschmack und für Räucher-Einsteiger genauso wie für eingefleischte „Räucherhexen“.

In der letzten Zeit ist noch eine andere Art von Räucherwerk in Mode gekommen: das Räucherpulver. Räucherpulver erfreut sich seit einiger Zeit sehr großer Beliebtheit.

Die Anwendung von Räucherpulver ist relativ einfach.

Sollte es sich dabei um Räucherpulver handeln, welches selbst glüht, muss man es zum Räuchern einfach auf eine feuerfeste Unterlage oder in ein entsprechendes Räuchergefäß geben und dann mit einem Streichholz entzünden. Das Räucherpulver glüht dann von ganz alleine. Andernfalls wird dieses Räucherpulver genau wie anderes Räucherwerk auch, in ein Räuchergefäß gegeben, welches mit ausreichend Sand gefüllt ist, darauf dann Räucherkohle gelegt und obendrauf wird das Räucherpulver gestreut und alles angezündet: Die Räucherkohle sorgt dann dafür, dass das Räucherpulver weiterglimmt und einen wunderbaren Duft und Rauch verströmt.

Wer es ganz besonders einfach haben will, sollte sich in einem Räucherwerk Shop Räucherpulver kaufen, welches sich selbst entzündet, weil dabei auf Räucherkohle gleich verzichtet werden kann. In manchen Räucherwerk Shops ist dieses Räucherpulver übrigens auch als Räucherpuder bekannt und erhältlich.

In der Regel bestehen Räucherpulver aus einer Mischung aus fein gemahlenen Hölzern oder Harzen.

Ihren Ursprung haben Räucherpulver übrigens in Asien; vor allem in Nepal, in Tibet und in Indien werden Räucherpulver häufig für traditionelle Räucherungen verwendet. In Indien bestehen die Räucherpulver allerdings auch noch aus anderen Komponenten, beispielsweise aus Zedern- oder Sandelholz, Nelke, Kampfer und Pinie, während die Räucherpulver, die man in Nepal und Tibet verwendet, meist weniger Bestandteile haben, nämlich nur drei oder vier. Gerade in diesen Ländern wird die Tradition des Räucherns auch bis heute fast täglich praktiziert – nicht nur mithilfe von Räucherpulver, sondern auch mit anderem Räucherwerk oder aber mit Kräutermischungen.

Mithilfe von Räucherpulver oder Räucherpuder kann man also genauso magische Räucherungen durchführen wie mit jedem anderen Räucherwerk auch. Grundsätzlich kann man Räucherpulver auch selber herstellen, nämlich indem man einfach die gewünschten Harze und Hölzer kauft und dann pulverfein mahlt und nach Belieben mischt. Ob nun die beste Räuchermischung aus Harzen und Hölzern oder aber auch aus Kräutern, Blüten und Blättern besteht, das ist eine reine Frage des Geschmacks. Tipp: www.raeuchermischungen-original.online/neu-2015

Räucherutensilien

bonzai kräutermischung

In der Regel wird loses Räucherwerk wie Harze, Kräuter oder Hölzer auf glühender Kohle verbrannt. Doch zum Räuchern wird noch mehr benötigt als eine Räuchermischung und Kohle: Ein Räuchergefäß, Sand, eine Zange, ein Fächer oder ein Mörser können ebenfalls zum Repertoire gehören.

Räucherwerk / Räuchermischungen kaufen

Das wohl wichtigste Utensil stellt das Räucherwerk dar. Dafür eignen sich getrocknete Harze, Hölzer, Balsame, Blätter, Nadeln, Wurzeln usw. sowie fertige Räucher- und Kräutermischungen. Für jeden Anlass und jede Stimmung gibt es die passende Räuchermischung zu kaufen. Wer sich gerade erst an das Räuchern herantastet, kann zuerst auf geläufige Räucherstoffe zurückgreifen, die einen angenehmen Duft verbreiten. Salbei, Weihrauch, Sandelholz oder Myrrhe bieten sich dafür an. Je öfter geräuchert wird, umso schneller findet man heraus, welche Substanzen einem gefallen. Später kann man sich dann seine eigenen Räuchermischungen zusammenstellen oder fertige Mischungen in einem Räuchermischungen Shop kaufen, Tipp: http://raeuchermischungen-original.online/.

Das richtige Gefäß

Verwendet werden können allerlei feuerfest Gefäße aus Porzellan, Keramik, Ton, Kupfer oder ähnlichem. Wer ein Gefäß aus Metall nutzt, sollte dafür sorgen, dass es mit ausreichend Sand zur Wärmedämmung ausgelegt ist. Metallgefäße eignen sich nicht, wenn das Gefäß herumgereicht werden soll, da es zu heiß wird.

Gut ist es, wenn das Gefäß mit mehreren Füßen für einen festen Stand ausgestattet ist und auf einer feuerfesten Unterlage steht. Durch die Füße wird auch verhindert, dass die entstehende Wärme an die Unterlage weitergegeben wird.

Der Feuersand

Zum Räuchern wird Meersand oder feiner Quarzsand verwendet. Er wird in die feuerfeste Räucherschale gefüllt und ist dafür zuständig, dass die Kohle belüftet wird und gleichmäßig abbrennen kann. Zudem verhindert der Sand, dass nach dem Räuchern schwer entfernbare Rückstände an der Schale kleben bleiben.

Die Räucherkohle

Bei der Räucherkohle handelt es sich um spezielle selbstzündende Kohlen in Form von Tabletten. Diese können leicht entzündet werden und glühen schnell durch. Zu kaufen gibt es die Kohle in verschiedenen Größen, die jeweils eine unterschiedlich lange Glühzeit haben. Die Kohle sollte gut verpackt und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Wird sie feucht, lässt sie sich nur schwer oder gar nicht entzünden.

Räucherzange, Fächer und Mörser

Mit einer passenden Räucherzange wird das Räuchern mit Kohle deutlich erleichtert. Beim Anzünden kann die Kohle so festgehalten und sich nicht versehentlich verbrannt werden. Ein Fächer oder eine Feder dient dazu die Kohle zu fächeln, damit sie gleichmäßig durchglühen kann. Zusätzlich kann damit der Rauch gleichmäßig im Raum verteilt werden.

Da viele Räuchersubstanzen ätherische Öle enthalten, die schnell verfliegen, empfiehlt es sich diese kurz vor dem Räuchern mit dem Mörser zu zerkleinern. So kann sich das volle Aroma entfalten. Verwendet man eine fertige Räuchermischung, werden die Stoffe so zudem noch gründlicher vermischt.

Sind alle Räucherutensilien beisammen, kann das Räuchern gleich beginnen!

Räuchermischungen anwenden – die verschiedenen Räucherarten

bonzai räuchermischung

Räuchermischungen können auf verschiedenste Weise angewendet werden. Möglich ist das Räuchern mit Kohle, mit einem Sieb und Stövchen sowie mit Räucherbündeln, stäbchen oder – kegeln.

Das Räuchern mit Kohle

Bei der klassischen Form des Räucherns verglimmt das Räucherwerk auf Kohle. Dabei werden speziellen Kohlen mit Selbstzündemechanismus benutzt. Sie werden an einer Seite angezündet und in ein Gefäß, das mit Sand gefüllt ist, gelegt. Es gibt auch spezielle Räuchergefäße. Ist die Kohle durchgeglüht – dabei entsteht ein weißer Überzug auf der Kohle – kann das Räucherwerk aufgelegt werden.

Räucherungen, die lediglich Harz beinhalten, sind vor allem für diese Art der Räucherung – mit Kohle – gut geeignet. Der charakteristische Duft des Harzes entwickelt sich hierbei schnell und intensiv und wird im ganzen Raum verströmt. Für ein gleichmäßigeres Ergebnis können die Pflanzen zuvor noch einmal in einem Mörser zerkleinert werden.

Das Räuchern mit Sieb und Stövchen

Das Räuchern mit Sieb und Stövchen ist an das Prinzip der Aromalampe angelehnt und eine sanftere Art des Räucherns. Dabei wird das ätherische Öl in ein Sieb gegeben, welches auf ein Stövchen gelegt wird. Die Räuchermischung bestellen oder das Räucherwerk wird direkt in das Sieb gegeben, worin es dann langsam über der Kerzenflamme verglimmen kann. Je weiter die Kerzenflamme vom Stövchen entfernt ist, umso länger wird sich auch der Duft verbreiten. Hierbei ist die Rauchbildung viel geringer als beim Räuchern mit Kohle und Räuchermischungen eignen sich hierfür besonders gut.

Durch die entstandene Hitze saugen sich die Kräuter einer Räuchermischung mit dem verflüssigten Harz voll und verströmen ein wahres Dufterlebnis. Um das Sieb von Resten zu befreien, kann es einfach in die Kerzenflamme gehalten werden. So verbrennt das restliche Harz und ist einfach zu entfernen.

Getrocknete Kräuter, die man auch ohne Kohle oder Kerze nutzen kann sind beispielsweise Beifuß und Salbei. Diese werden einfach in ein feuerfestes Gefäß gelegt und direkt angezündet. Glimmt es, muss ein wenig Luft zugefächert werden, bis es so richtig anfängt zu glimmen.

Weitere Räucherarten

Das Räuchern ist auch mit Räucherbündeln und Smudge Sticks, Räucherstäbchen sowie Räucherkegeln möglich. Bei Räucherbündeln handelt es sich um zusammengebundene getrocknete Kräuter, die an einer Stelle angezündet werden. Dort fängt es dann an zu glimmen und man kann den Rauch mit dem Räucherstick in der Umgebung verteilen. Es kann immer wieder genutzt werden, bis es vollkommen aufgebraucht wird.

Ganz einfach zu verwenden, sind Räucherstäbchen und Räucherkegel. Diese werden in einen Halter gesteckt und an ihrer Spitze entzündet. Geht die Flamme aus, glimmt das Räucherwerk einfach weiter und verbreitet seinen Duft.

In einem speziellen Räucher- und Kräutermischungen Shop kann man sein Räucherwerk kaufen. Dort kann man Räuchermischungen 24 Stunden am Tag online bestellen. Wer dort seine getrockneten Kräuter kaufen will, sollte darauf achten, dass es sich um einen seriösen Shop handelt, der keine mit synthetischen Cannabinoiden versetzten Produkte verkauft.

Die Anwendung von Räuchermischungen

räucherwerk kaufen

Für die Art der Anwendung von Räuchermischungen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen ist es möglich mit Kohle, einem Sieb oder einem Stövchen zu räuchern, zum anderen kann man Räucherbündel sowie Räucherstäbchen oder Räucherkegel nutzen.

Das Räucherwerk mit Kohle räuchern

Die klassische Art des Räucherns findet durch das Verglimmen des Räucherwerks auf Kohle statt. Hierfür ist spezielle selbstzündende Räucherkohle erhältlich. Eine Seite der Kohle wird entzündet und in ein mit Sand ausgelegtes Gefäß oder ein spezielles Gefäß zum Räuchern gelegt. Dass die Kohle durchgeglüht ist, erkennt man daran, dass sich ein weißer Überzug bildet, der auf der Kohle haften bleibt. Ist die Kohle gut durchgeglüht, kann das Räucherwerk aufgelegt werden.

Besonders gut für die Kohleräucherung eignen sich Harze, da diese dabei sehr schnell ihren intensiven Duft verbreiten. Wer ein noch besseres Ergebnis erzielen will, zermahlt die Pflanzen zuvor noch einmal in einem Mörser.

Das Räucherwerk mit Sieb und Stövchen räuchern

Das Räuchern mit Stövchen und Sieb entspricht dem Prinzip einer Aromalampe und stellt eine sanfte Art des Räucherns dar. Hierbei wird für das ätherische Öl ein spezielles feinmaschiges Sieb auf das Stövchen gelegt. Gibt man die jeweilige Räuchermischung direkt in das Sieb, verglimmt diese langsam über der Flamme der Kerze, die zuvor unter das Stövchen gestellt werden muss.

Je näher beieinander oder weiter entfernt die Kerze und das Sieb sich sind, umso schwächer oder stärker ist auch die Intensität. Je geringer der Abstand ist, umso schneller wird das Räucherwerk verglimmen. Nimmt man einen größeren Abstand entsteht viel weniger Rauch als beim Räuchern mit Kohle und der Duft verbreitet sich über einen langen Zeitraum. Zum Räuchern mit dem Sieb eignen sich fertige Räuchermischungen sehr gut. Diese können in einem Räucher- und Kräutermischungen Shop gekauft werden (http://www.raeuchermischung-shop.is/index.php?cat=c65_Limited-Edition-limited-edition.html).

Die Kräuter saugen sich durch die entstehende Hitze mit dem verflüssigten Harz voll. Dabei entstehen dann die charakteristischen Duftnoten. Es können jedoch auch Harze und Kräuter einzeln auf dem Räuchersieb geräuchert werden. Beim Reinigen des Siebes hält man dieses einfach direkt über die Kerzenflamme, wodurch Restbestände einfach verbrennen.

Man kann auch getrocknete Kräuter kaufen, welche ohne die Zugabe von Kohle oder einer Kerze glimmen können. Diese Kräuter, wie beispielsweise Salbei, werden einfach in eine feuerfeste Schale gegeben und angezündet. Beginnt es langsam zu glimmen, wird mit einer Feder Luft zugefächelt, bis das Glimmen richtig anfängt.

Räuchern mit Räucherbündeln

Bei Räucherbündeln handelt es sich um zusammengebundene getrocknete Kräuter. Diese werden an einer Stelle entzündet und dann gewartet bis es anfängt zu glimmen. Mit einem Räucherstick kann danach einfach durch die Wohnung gelaufen und der Rauch mit seinem Duft so verteilt werden. Das Bündel kann auch öfter angezündet werden, bis es vollkommen verbraucht ist. Salbei wird häufig für Räucherbündel verwendet, jedoch sind auch allerlei andere Kräuter möglich, mit denen man seine Räuchermischungen selber machen kann.

Egal, für welche Art des Räucherns man sich entscheidet, man sollte immer dafür sorgen, dass eine feuerfeste Unterlage vorhanden ist und keine leicht entflammbaren Gegenstände in der Nähe stehen. Zudem sollte man die Räucherung nicht aus den Augen lassen. Verschiedenste Räucher- und Kräutermischungen gibt es in zahlreichen Räuchermischungen Shops zu kaufen. Dort kann man ganz bequem Räuchermischungen online bestellen.

Stay Away From Smoking Incense As They Are Addictive!

These days, the herbal incense are very famous among people. Many people are trying those incense as an alternative to Marijuana. These incense are marketed under the name of herbal incense and therefore they don’t come under the rules and regulations of law. The fact that they are legal and anyone can get them at their corner store or even at gas station, make this smoking incense more dangerous than the drugs like Marijuana. In case of these drugs, they are not so easy to obtain and if you are arrested by the law, there is severe punishment for the offence. However, for these substances, there is no such provision. So the addiction to these substances is not easily caught and therefore treatment for the same can also get delayed.

These incense are not made for human smoking and therefore they are more dangerous for your respiratory track and lungs too. The chemicals and small particles may get into your respiratory track, causing you discomfort and difficulty in breathing. Continuous use of these incense may lead to various types of cancer related to respiratory system. There are also various other side effects which are similar to the side effects of other drugs. However the most troublesome are the withdrawal symptoms suffered by the people addicted to these incense and who are trying to quit. As this substance is legal, there are no provisions which can prohibit their sale in such common places.

cigarettes-83571_640

Withdrawal symptoms

Once a person is addicted to these smoking incense, it is really hard for him or her to quit this addiction. One of the important reason behind this is the easy availability, but the other major reason is the severity of the withdrawalsymptoms. The patient who have decided to quit these substances suffers from similar symptoms that the drug addicts suffer from.

  • First symptom is the loss of appetite. The person addicted to incense has no appetite and interest in having the normal food which provides substantial nutrition to his or her body.
  • As the addicts loses his or her appetite for healthy foods, this naturally results in severe weight loss of the patient.
  • They may also suffer from the severe case of Diarrhea and vomiting. This will further decrease his weight as well as his strength will be drained.
  • The kidneys of the addicted person may also get damaged or they may fail totally.
  • The person who is addicted to incense may suffer from insomnia that is inability to sleep.
  • The addicted person may suffer from depression and paranoia. They may also have hallucinations and which may results in suicidal tendencies and actions.

All this can be avoided if people will stay away from these so called natural or herbal incenses. They are not made from any natural or herbal substances or materials. It is said that these incense contain synthetic materials which has similar properties like marijuana. People are getting addicted to them as they think that these incense are legal alternative to smoking Marijuana.